Kreisjägerschaft
Siegerland-Wittgenstein e.V.

im Landesjagdverband
Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Angezeigte Seite: Lernort Natur > Unser Wild > Federwild > Tafelente

Aythya ferina

Ca. 45 cm große, gedrungene Tauchente mit langgestrecktem Kopf und flacher Stirn. Der "Erpel" ist am kastanienbraunen Kopf und Hals, dem schwarzen, hellblau gebänderten Schnabel, der schwarzen Brust, der hellgrauen Oberseite, dem schwarzen Schnabel und dem dunkeln "Stoß" zu erkennen. Bei der Ente sind Kopf, Hals und Brust grau- bis dunkelbraun gefärbt, der schwarze Schnabel am Grund hell gefleckt und der Rücken bzw. die Unterseite gelbgrau gefiedert.
Die in ihrem Paarungsverhalten der Stockente entsprechende Tafelente hält sich meist auf dem Wasser auf und geht nur selten an Land. Tafelenten siedeln an stehenden, vegetationsreichen und möglichst nicht über 2 m tiefen Binnengewässern, die eine offene Wasserfläche von mindestens 5 ha aufweisen. Als Teilzieher überwintert sie bei uns im Voralpenland.
 

Wetter-/Mondkalender

Jagdzeiten