Kreisjägerschaft
Siegerland-Wittgenstein e.V.

im Landesjagdverband
Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Angezeigte Seite: Lernort Natur > Unser Wild > Hasen > Wildkaninchen

Oryctolagus cuniculus

Ca. 35 - 45 cm (Körperlänge) große Hasenart, die sich vom Feldhasen durch die geringere Körpergröße, die kürzeren "Löffel" und Hinterbeine sowie die grauen Ohrspitzen unterscheidet. Der "Balg" zeigt auf der Oberseite die verschiedensten Grau- und Brauntöne und ist auf der Unterseite weiß. Die sehr kurze "Blume" ist oberseits schwarz und unterseits weiß.
Das dämmerungsaktive Wildkaninchen lebt in Kolonien, gräbt Baue und Satzröhren und bewohnt weit verzweigte, bis drei Meter tiefe Gangsysteme.
Zwischen März und Oktober setzt die Häsin alle fünf bzw. sechs Wochen bis zu 7 Junge. Wildkaninchen besiedeln die leichten Sandböden der Heidelandschaft und Grassteppen. Ihr Bestand wird seid einigen Jahren durch Viruskrankheit, die Myxomatose, stark dezimiert.
 

Wetter-/Mondkalender

Jagdzeiten