Kreisjägerschaft
Siegerland-Wittgenstein e.V.

im Landesjagdverband
Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Angezeigte Seite: Lernort Natur > Unser Wild > Schalenwild > Damhirsch

Cervus dama

Ca. 0,9 - 1,1 m hohe, aus dem Mittelmeerraum eingeführte Hirschart mit weißem, oben dunkel umrandeten "Spiegel" und langer, oberseits schwarz gestreiftem "Wedel" (Schwanz).
Das weißgefleckte, unterseits weißliche Sommerkleid ist rot braun, die kaum gefleckte Winterdecke graubraun gefärbt. Ausgewachsene Hirsche tragen stattliche, am Stangenende schaufelartig verbreitete und im August/September gefegte Geweihe, die im Mai abgeworfen werden.
Das vorwiegend dämmerungsaktive Damwild tritt meist in großen Rudeln auf. Nur in und kurz nach der Setzzeit steht das Tier mit dem kalb allein.
Die Brunftzeit liegt im Oktober/November. Im mai/Juni setzt das Tier 1 - 2, selten 3 Kälber.
Damwild ist häufig in Wildparks und Gattern, regional aber auch wild in Mischwäldern und Parklandschaften zu finden.

Wetter-/Mondkalender

Jagdzeiten