Kreisjägerschaft
Siegerland-Wittgenstein e.V.

im Landesjagdverband
Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Angezeigte Seite: Lernort Natur > Unser Wild > Schalenwild > Mufflon

Ovis ammon

Ca. 0,7 - 0,8 m hohe, aus Sardinien und Korsika stammende Wildschafart mit relativ kurzen, dunklen "Wedel". Die Färbung des glatten Haarkleides ist im Sommer rotbraun (männlich) bzw. gelblichbraun (weiblich) und im Winter schwarz- (männlich) bzw. graubraun (weiblich).
Schnauze, Bauchseite und Läufe sind weißlich gefärbt. Die deutlich größeren Widder tragen schwere, schneckenförmig gedrehte Hörner ("Schnecken") und meist einen hellen "Sattelfleck". Die Schafe besitzen keine "Schnecken" oder nur kurze Stümpfe.
Das scheue, tag- und dämmerungsaktive Muffelwild steht gern in Rudeln oder kleinen Trupps (männlich) zusammen.
Die Brunftzeit dauert von Oktober bis Dezember. Im März/April setzt das Schaf 1 - 2 Lämmer.
Muffelns kommen bei uns nur vereinzelt in den Laub- und Mischwäldern der norddeutschen Mittelgebirge vor.

Wetter-/Mondkalender

Jagdzeiten