Kreisjägerschaft
Siegerland-Wittgenstein e.V.

im Landesjagdverband
Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Angezeigte Seite: Lernort Natur > Unser Wild > Schalenwild > Reh

Capreolus capreolus

Ca. 0,6 - 0,7 m hohe, schlanke, feingliedrige Hirschart mit schwarzer Schnauze und gelblichweißem, im Winter weißem Spiegel. Das Sommerkleid zeigt eine rostbraune Färbung. Ausgewachsene Böcke tragen in der Regel ein im April/Mai gefegtes "Sechsergehörn" (zwei Stangen mit je drei enden), das im Oktober/November abgeworfen wird.
Die im Sommer häufig in Familientrupps, im Winter in verbänden auftretenden Rehe, sind meist in den Morgen bzw. Abendstunden zu beobachten und ruhen tagsüber im dickicht.
Die Brunftzeit liegt im Juli/August . im Mai/Juni setzt die "Ricke" 1 - 2 rotbraune und weißgefleckte "Kitze".
Das sehr anpassungsfähige und weit verbreitete Rehwild lebt in den unterwuchsreichen Waltgebieten, Feldfluren und Parklandschafte.

Wetter-/Mondkalender

Jagdzeiten